Themen der aktuellen Ausgaben

 

Das Klinische Ernährungsteam am Inselspital Bern


Die Mangelernährung in europäischen Spitälern stellt ein großes Problem dar und ist einer der wichtigsten Gründe für eine stetige Kostensteigerung im Gesundheitswesen. Im Jahr 2001 haben wir der Spitalsleitung einen Projektantrag zur Gründung eines Klinischen Ernährungsteams (KET) eingereicht. Unser Ziel war es, Patienten mit Mangelernährung frühzeitig zu erfassen und adäquat zu behandeln. Die Spitalsleitung hat Ende 2001 das „Projekt KET“ mit anfänglich folgenden Stellen bewilligt: 50% Pflegefachpersonen, 50% dipl. Ernährungsberater und 50% Oberärzte. Zusammen  mit dem bestehenden Team der Ernährungsberatung wurde die Struktur des Klinischen Ernährungsteams gegründet.

Nach 7 Jahren engmaschiger Evaluationen der Dienstleistungen, der Lehre und der Forschungsprojekte konnte im Januar 2009 das „Projekt KET“ mit weiteren 220 Stellenprozenten ins ordentliche Budget der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung überführt werden.

Aktuelle personelle Zusammensetzung

2 Ärzte (100%), 3 Pflegefachpersonen (120%), 9 dipl. Ernährungsberater inklusive Therapieexperte mit Master und Leitung (750%), 1 Apothekerin (20%), Forschungsstelle (30%, Drittmittelgelder) sowie Zusammenarbeit mit  Infektiologen bei Bedarf.

Melden Sie sich an um weiter zu lesen ...

Tags: nutrition-news ernährung ernährungsteam inselspital bern 

© Medicom VerlagsgmbH

 
Medicom

Wir wollen Fachärzte und Pfleger topaktuell und wissenschaftlich fundiert über Studien, fachspezifische Entwicklungen und deren praktische Umsetzung informieren, um sie in ihrer Arbeit und Fortbildung zu unterstützen.

Wählen Sie dazu bitte Ihr Land aus.

  • ÖsterreichÖsterreich
  • ÖsterreichDeutschland
  • ÖsterreichSchweiz
  • ÖsterreichAndere