Themen der aktuellen Ausgaben

 

ECCO2-R: SUPERNOVA oder eher nur Sternschnuppe?


Feasibility and safety of extracorporeal CO2 removal to enhance protective ventilation in acute respiratory distress syndrome: the SUPERNOVA study.    

Combes A, Fanelli V, Pham T, Ranieri VM, et al.                                                                       Intensive Care Med 2019 [Epub ahead of print]


Die rezent publizierte „SUPERNOVA“ Studie untersuchte prospektiv und multizentrisch Machbarkeit und Effekte extrakorporaler CO2 -Elimination („Ex­tracorporeal CO2 removal, ECCO2-R“) auf die Beatmungsinvasivität von Patienten mit moderatem ARDS.

Prinzip von ECCO2-R

Extrakorporale CO2-Elimination („Extracorporeal CO2 removal, ECCO2-R“) wurde bereits anfangs der achtziger Jahre beschrieben (Gattinoni L; JAMA 1986; 56:881). Es handelte es sich dabei um eine veno-venöse ECMO, die mit niedrigen Blutflüssen betrieben wurde mit dem Ziel einer CO2-Elimination, um eine Reduktion der Beatmungsinvasivität zu ermöglichen. Mit der Entwicklung der ILA® („Interventional Lung Assist“, auch als „Pumpless Ex­tracorporeal Lung Assist, PECLA“ oder nach der Herstellerfirma als „Novalung“ bezeichnet) erlebte das Verfahren eine Renaissance. Es handelt sich um ein pumpenloses Verfahren, bei dem eine Gasaustauschmembran durch die arterio-venöse Druckdifferenz (bei Kanülierung einer Arteria und einer Vena femoralis) durchblutet wird.

Melden Sie sich an um weiter zu lesen ...

Tags: intensiv-news beatmung pneumologie ecco2-r supernova ecmo co2-elimination 

© Medicom Verlags GmbH

 
Medicom

Wir wollen Fachärzte und Pfleger topaktuell und wissenschaftlich fundiert über Studien, fachspezifische Entwicklungen und deren praktische Umsetzung informieren, um sie in ihrer Arbeit und Fortbildung zu unterstützen.

Wählen Sie dazu bitte Ihr Land aus.

  • ÖsterreichÖsterreich
  • ÖsterreichDeutschland
  • ÖsterreichSchweiz
  • ÖsterreichAndere