ÖSTERREICH 

Presseinformation Takeda Pharma Ges.m.b.H.


Vedolizumab (Entyvio®) erzielte eine überlegene Rate der klinischen Remission vs. Adalimumab (Humira®) in der weltweit ersten Head-to-Head Studie zu Colitis Ulcerosa

Vedolizumab überlegen zu Adalimumab beim Erreichen klinischer Remission und Mukosaheilung zu Woche 52 in Patienten mit moderat bis schwer aktiver Colitis ulcerosa

Wien, 11.3.2019

Takeda gab am Samstag, den 09.03.2019 die Ergebnisse der Phase-3b-VARSITY Head-to-Head Studie bekannt, in der gezeigt werden konnte, dass das darmselektive Biologikum Vedolizumab (Entyvio®) dem anti-Tumor Nekrose Faktor Alpha (anti-TNFα) Biologikum Adalimumab (Humira®) bei der Erreichung der klinischen Remission* bei Patienten mit moderat bis stark aktiver Colitis ulcerosa in Woche 52 signifikant überlegen war. Die Daten zeigten, mit einer statistischen Signifikanz, dass zu Woche 52 31,3% (n=120/383) der Patienten, die Vedolizumab intravenös (i.v.) erhielten, den primären Endpunkt der klinischen Remission erreichten, im Vergleich zu 22,5% (n=87/386) der Patienten, die mit Adalimumab subkutan (s.c.) behandelt wurden (p=0,0061). Diese Ergebnisse wurden am 09.03.2019 als mündliche Präsentation (OP34) auf dem 14. Kongress der Europäischen Organisation für Crohn´s und Colitis (ECCO) in Kopenhagen, Dänemark, veröffentlicht.¹
Darüber hinaus war die Behandlung mit Vedolizumab zu Woche 52 mit signifikant höheren Raten an Mukosaheilung verbunden**: 39,7% der Patienten, die mit Vedolizumab behandelt wurden, im Vergleich zu 27,7% der Patienten, die mit Adalimumab behandelt wurden, konnten das Behandlungsziel der Mukosaheilung erreichen (p = 0,0005).
Ein nicht statistisch signifikanter Unterschi²ed zugunsten von Adalimumab zeigte sich bei dem Prozentsatz der Patienten, die zu Studienbeginn orale Corticosteroide einnahmen, diese absetzen konnten und sich zu Woche 52 in klinischer Remission*** befanden.
Obwohl die Studie nicht dem Vergleich der Sicherheit der beiden Biologika diente, wiesen Patienten unter Therapie mittels Vedolizumab im Verlauf von 52 Wochen eine geringere Rate unerwünschter Ereignisse auf, als Patienten unter Therapie mittels Adalimumab (62,7% vs. 69,2%). Auch die Infektionsraten waren unter Vedolizumab geringer als unter Adalimumab (33,5% vs. 43,5%). Die Rate an schwerwiegenden Nebenwirkungen war unter Vedolizumab ebenfalls niedriger als unter Adalimumab (11% vs. 13,7%).¹

„Die VARSITY Studie adressiert entscheidende Fragen bezüglich der Biologikatherapie-Entscheidung bei Colitis ulcerosa. Das Ziel einer Behandlung ist die Erreichung einer klinischen Remission und Mukosaheilung, und diese Ergebnisse zeigen deutlich einen Vorteil von Vedolizumab gegenüber Adalimumab bei diesen wichtigen Parametern“, betont der Studienleiter Dr. Bruce E. Sands, Mount Sinai Hospital New York.
“Als erste klinische Studie mit direktem Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit von zwei häufig verwendeten Biologikatherapien zur Behandlung von Patienten mit Colitis ulcerosa liefert VARSITY Wissen von unschätzbarem Wert, um Ärzte bei Ihrer Behandlungsentscheidung beim Beginn einer Biologika-Therapie zu unterstützen“, kommentiert Jeff Bornstein, MD, Executive Medical Director, Takeda Pharmaceutical Company Limited.

VARSITY ist eine Phase 3b, randomisierte, doppelblinde, doppel-dummy, multizentrische, aktiv kontrollierte Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Vedolizumab i.v. im Vergleich zu Adalimumab s.c. zu Woche 52 bei Patienten mit moderat bis stark aktiver Colitis ulcerosa. In der Studie wurden 769 Patienten randomisiert (Vedolizumab n=383 bzw. Adalimumab n=386), die vor Einschluss in die Studie unzureichendes Ansprechen, Verlust des Ansprechens, oder Intoleranz auf Corticosteroide, Immunmodulatoren oder einen TNFα-Antagonisten außer Adalimumab zeigten. Die Patienten wurden in einen von zwei Behandlungsarmen randomisiert, Vedolizumab i.v. und Placebo s.c. oder Adalimumab s.c. und Placebo i.v. Patienten in der Vedolizumab-Gruppe erhielten 300 mg Vedolizumab i.v. zu Woche 0, 2, 6 und darauf folgend alle 8 Wochen bis zur Woche 46, zusammen mit Placebo s.c. zu Woche 0 und anschließend alle 2 Wochen bis Woche 50. Patienten der Adalimumab-Gruppe erhielten 160 mg Adalimumab s.c. zu Woche 0, 80 mg zu Woche 2 und anschließend 40 mg alle 2 Wochen bis Woche 50, zusammen mit Placebo i.v. zu Woche 0, 2, 6 und danach alle 8 Wochen bis Woche 46. In keinem der Behandlungsarme war eine Dosissteigerung zulässig.¹ ²

* Primärer Endpunkt: klinische Remission, definiert als vollständiger Mayo Score ≤2 Punkten und kein Subscore >1 Punkt²

** Sekundärer Endpunkt: Mukosaheilung, definiert als Mayo endoskopischer Subscore ≤1 Punkt. Mayo Score: Messinstrument zur Bewertung der Krankheitsaktivität bei Colitis ulcerosa anhand klinischer und endoskopischer Parameter.²

*** Sekundärer Endpunkt: Corticosteroid-freie Remission, definiert als Patienten, die zur Basislinie (Woche 0) orale Corticosteroide verwendeten, die Einnahme einstellten und sich zu Woche 52 in klinischer Remission befanden.²

Referenz:
1) Schreiber S, Peyrin-Biroulet L, Loftus EV Jr, et al. VARSITY: A double-blind, double-dummy, randomised, controlled trial of vedolizumab versus adalimumab in patients with active ulcerative colitis. Presented at the 14th Congress of the Crohn’s and Colitis Organisation (ECCO), Copenhagen, Denmark. Oral presentation #OP34 (Saturday March 9, 2019, 09:40-09:50).

2) An efficacy and safety study of vedolizumab intravenous (IV) compared to adalimumab subcutaneous (SC) in participants with ulcerative colitis. ClinicalTrials.gov. Available at: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02497469.
Last updated: February 18, 2019. Last Accessed: February 2019.

Für Anfragen:
Takeda Pharma Ges.m.b.H., www.takeda.at
Astrid Strohmeyer, Brand Manager Entyvio, astrid.strohmeyer@takeda.com, Tel. 01/524 40 64-306
Lou Cloos, Corporate Communications, jean-lou.cloos@takeda.com, Tel. 01/524 40 64-705
AT/EYV/0319/0013


Fachkurzinformation

Entyvio® 300 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung


Qualitative und Quantitative Zusammensetzung: Jede Durchstechflasche enthält 300 mg Vedolizumab. Nach Rekonstitution enthält 1 ml Infusionslösung 60 mg Vedolizumab. Vedolizumab, ein humanisierter monoklonaler IgG1-Antikörper, durch rekombinante DNA-Technik in Ovarialzellen des chinesischen Hamsters (CHO-Zellen) produziert, bindet an das humane α4β7-Integrin. Liste der sonstigen Bestandteile: L-Histidin, L Histidin Monohydrochlorid, L-Arginin-Hydrochlorid, Saccharose, Polysorbat 80. Anwendungsgebiete: Colitis ulcerosa: Entyvio ist indiziert für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer aktiver Colitis ulcerosa, die entweder auf konventionelle Therapie oder einen der Tumornekrosefaktor-alpha (TNFα)-Antagonisten unzureichend angesprochen haben, nicht mehr darauf ansprechen oder eine Unverträglichkeit gegen eine entsprechende Behandlung aufweisen. Morbus Crohn: Entyvio ist indiziert für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerem bis schwerem aktiven Morbus Crohn, die entweder auf konventionelle Therapie oder einen der Tumornekrosefaktor-alpha (TNFα)-Antagonisten unzureichend angesprochen haben, nicht mehr darauf ansprechen oder eine Unverträglichkeit gegen eine entsprechende Behandlung aufweisen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Aktive schwere Infektionen wie Tuberkulose (TBC), Sepsis, Cytomegalievirus, Listeriose und opportunistische Infektionen, wie z. B. progressive multifokale Leukoenzephalopathie (PML). Pharmakotherapeutische Gruppe: Immunsuppressiva, selektive Immunsuppressiva, ATC-Code: L04AA33. Inhaber der Zulassung: Takeda Pharma A/S, Dybendal Alle 10, 2630 Taastrup, Dänemark. Abgabe: rezept- und apothekenpflichtig.
Informationen zu Besonderen Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen, Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit sowie Nebenwirkungen sind der veröffentlichten Fach-information zu entnehmen.


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Startseite | Sitemap | Standorte | Kontakt | Impressum| Datenschutz